EE - Nr. III - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de























~ Wie mein Geburtstag war ~

Also entgegen dem, was ich vorher vermutet habe, muss ich mal direkt sagen, dass ich doch nicht ganz allein war und ein bisschen gefeiert habe.

 

Ein paar Wermutstropfen gibt es dennoch. Erst haben ein paar Personen sehr kurzfristig abgesagt, dann ist auch jemand der auf aller jedenesten Fall da sein wollte einfach gar nicht gekommen... Und alle anderen eine Stunde zu spät, so dass ich abends eine Stunde alleine im Café an einem Tisch für 10 Personen saß. Das war etwas unangenehm....

Ich arbeite als Nebenjob in einem Klamottenladen schräg gegenüber von dem Café und hatte extra vorher angerufen und gesagt nach Feierabend könnten meinen Kolleginnen ja noch kurz vorbeischauen. Also so um 20.30, die meisten kamen ja um 20 Uhr. Von meiner Arbeit ist aber keiner gekommen... Kuchen wollten die Damen aber dann doch bitte ein Blech mitgebracht bekommen, das macht man ja so wenn man Geburtstag hatte....

 

Und sonst...von meiner Familie hatte sonst keiner Zeit, zu kommen, daher war ich bloß mit meinen Eltern und Großeltern essen. Wenn mal wieder einen von den anderen Geburtstag hat, hab ich dann auch einfach mal keine Zeit.... 

Da meine Großeltern mit ins Restaurant gingen fielen Thailänder und   Italiener flach, das mögen die nämlich nicht und wir waren chinesisch essen. Eigentlich hätte ich mir das Restaurant aber schon ganz gerne selber ausgesucht. Na ja.

Was mich sehr gewundert hat, waren die Geschenke meiner Familie, ich bekam Küchenhandschuhe von meinen Eltern und die hatten mir Geld dabei getan als ich mir Anziehsachen für meine Arbeitsstelle gekauft hatte, Blusen und so... Von meinen Großeltern bekam ich Besteck von Zwilling.

Mal ganz abgesehen dass in den Sternen steht, wann ich endlich mal eine Arbeitsstelle finde, womit ich es mir leisten kann auszuziehen- ich hätte mir dann für den Anfang einen Ikea-Bestecksatz gekauft, das hätte es auch getan.

Jetzt habe ich Töpfe, Küchenhandschuhe und Besteck und das steht alles im Keller. Da hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht, wie er mir eine Freude machen kann.....  Ich habe mir schon immer Küchenhandschuhe, spießige Klamotten und  Besteck gewünscht.

 

Zwei meiner Freunde sind nach dem Cocktail trinken noch mit zu mir gekommen und haben da übernachtet. Meine Eltern waren den nächsten Morgen weg, ich hatte Urlaub. So haben wir zusammen gefrühstückt, später habe ich für uns gekocht und wir haben den Tag gequatscht und alte Cartoons aus unserer Kindheit angesehen. Das war das schönste an meinem Geburtstag, finde ich. Wenn es doch immer so sein könnte.

 

 


 

16.5.09 09:08
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog