EE - Nr. III - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de























Alter: 34
 

Mehr über mich...

Ich glaube...:
an nichts mehr.



Werbung



Blog

~ Was in der Zwischenzeit geschah ~

Bestimmt hat sich der ein oder andere gefragt, warum ich in der letzten Zeit so wenig geschrieben habe. Das hat einen Grund: ich hing am Telefon! Und zwar in so ziemlich jeder Minute meiner Freizeit!

Mit wem hat sie telefoniert, fragt ihr euch? Hier folgt die Story:

Ich habe mich letzten Mittwoch (6. Mai) auf einer Singleseite im Internet angemeldet. Ja doch, wirklich. Und da habe ich unmittelbar nach 2 Minuten eine Nachricht bekommen. Zuerst dachte ich, das wär so eine Willkommensnachricht, aber sie war von einem echten Mitglied. Wohnte viel zu weit weg, aber antworten konnte man ja mal.

Nach 5 weiteren mails wurde nach meiner Nummer gefragt und ich dachte telefonieren könnte ja nicht schaden. Nun, das erste Gespräch dauerte aus Zeitmangel 30 Minuten, das zweite 3 Stunden und da sagte er schon direkt zu mir er wolle mich gern treffen. Ich meinte, dass ich das auch schön fände, aber da wären ja die 500 Kilometer Entfernung....

Die folgende Woche und das Wochenende rief er glaube ich, in ziemlich jeder freien Minute bei mir an und schickte sonst SMS. Und dann gestern, hat er sich frei genommen und ist tatsächlich hergekommen!!!!!

Er übernachtet im Moment bei seinem Bruder und nachher treffen wir uns nochmal.

Gestern war es ein sehr schöner Tag. Es war natürlich komisch, jemanden zu treffen, mit dem man sich vorher schon stundenlang unterhalten hat, der ist jadann auf einmal doch fremd. Aber nach einer Weile ging es. Wir waren erst im Restaurant und dann im Café. Er hat mit immer die Türen aufgehalten und sogar für mich bezahlt. Das hat mich beeindruckt, ist lange nicht mehr vorgekommen,dass sich jemand solche Mühe für mich gemacht hat.

Am Ende hat er gesagt er könnte nicht einschätzen wie ich es fand und ob ich ihn denn nochmal am nächsten Tag (heute) treffen wollte.... ich hab gar nicht gewußt, was ich sagen soll, weil ich Angst hatte, "ja" zu sagen und dann sagt er, dass er es nicht angenehm fand mit mir... Na ja, ich habe dann irgendwie so drumherum geredet und als er sagte, dass er mich gerne nochmal treffen würde, sagte ich halt, dass ich da auch möchte... Er meinte aber sofort ich solle das bloß nicht nur aus Höflichkeit sagen, weil er wegen mir so weit gefahren ist. Na ja, ich habe dann gesagt dass er schon so ist, wie ich mir vorgestellt habe.

Später, als er mich nach Hause fuhr, habe ich auch gefragt, ob ich denn so wäre, wie er sich vorgestellt hätte oder ganz komisch oder so und er meinte ich wär auch so....

 

Soweit so gut.

Das einzige was mir Bauchschmerzen macht, ist eben heute und wie es weitergeht. Ich habe mich heute nach total im Bett gewälzt und um 5 Uhr angefangen Mah Jong zu spielen, weil ich ja eh nicht schlafen konnte.

Wenn er noch einen Tag mit mir verbringt findet er mich bestimmt nicht mehr gut. Oder das vielleicht noch und dann fährt er nach Hause und vergisst mich dann. Und wenn nicht: ich hätte total Angst, dass ich dann wieder denke 'Alles wird gut' und dann bald dahin fahre und nach 3 oder 4 Wochenenden darf ich mir wieder anhören, dass es ganz nett mit mir war, aber das ganze wohl doch keine Zukunft hat.

Das möchte ich unbedingt vermeiden!!!!! Ich weiß nur noch nicht wie. Ich will ihn weiter kennenlernen, aber vermeiden enttäuscht zu werden. Letztes Mal als so was war, hatte ich mir ja die anschaffung einer Bahncard mit jemandem 'geteilt' für die zukünftigen Wochenenden. Kaum dass ich das Ding gekauft hatte, war Schluß, jetzt liegt sie da rum. Und außerdem sind die 30 Euro, die ich bekommen habe auch irgendwie nicht die Hälfte der Kosten gewesen....

Sowas soll mir auf keinen Fall nochmal passieren....

Aber was, nur was soll ich bloß machen?


 

 

 

16.5.09 09:23


~ Wie mein Geburtstag war ~

Also entgegen dem, was ich vorher vermutet habe, muss ich mal direkt sagen, dass ich doch nicht ganz allein war und ein bisschen gefeiert habe.

 

Ein paar Wermutstropfen gibt es dennoch. Erst haben ein paar Personen sehr kurzfristig abgesagt, dann ist auch jemand der auf aller jedenesten Fall da sein wollte einfach gar nicht gekommen... Und alle anderen eine Stunde zu spät, so dass ich abends eine Stunde alleine im Café an einem Tisch für 10 Personen saß. Das war etwas unangenehm....

Ich arbeite als Nebenjob in einem Klamottenladen schräg gegenüber von dem Café und hatte extra vorher angerufen und gesagt nach Feierabend könnten meinen Kolleginnen ja noch kurz vorbeischauen. Also so um 20.30, die meisten kamen ja um 20 Uhr. Von meiner Arbeit ist aber keiner gekommen... Kuchen wollten die Damen aber dann doch bitte ein Blech mitgebracht bekommen, das macht man ja so wenn man Geburtstag hatte....

 

Und sonst...von meiner Familie hatte sonst keiner Zeit, zu kommen, daher war ich bloß mit meinen Eltern und Großeltern essen. Wenn mal wieder einen von den anderen Geburtstag hat, hab ich dann auch einfach mal keine Zeit.... 

Da meine Großeltern mit ins Restaurant gingen fielen Thailänder und   Italiener flach, das mögen die nämlich nicht und wir waren chinesisch essen. Eigentlich hätte ich mir das Restaurant aber schon ganz gerne selber ausgesucht. Na ja.

Was mich sehr gewundert hat, waren die Geschenke meiner Familie, ich bekam Küchenhandschuhe von meinen Eltern und die hatten mir Geld dabei getan als ich mir Anziehsachen für meine Arbeitsstelle gekauft hatte, Blusen und so... Von meinen Großeltern bekam ich Besteck von Zwilling.

Mal ganz abgesehen dass in den Sternen steht, wann ich endlich mal eine Arbeitsstelle finde, womit ich es mir leisten kann auszuziehen- ich hätte mir dann für den Anfang einen Ikea-Bestecksatz gekauft, das hätte es auch getan.

Jetzt habe ich Töpfe, Küchenhandschuhe und Besteck und das steht alles im Keller. Da hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht, wie er mir eine Freude machen kann.....  Ich habe mir schon immer Küchenhandschuhe, spießige Klamotten und  Besteck gewünscht.

 

Zwei meiner Freunde sind nach dem Cocktail trinken noch mit zu mir gekommen und haben da übernachtet. Meine Eltern waren den nächsten Morgen weg, ich hatte Urlaub. So haben wir zusammen gefrühstückt, später habe ich für uns gekocht und wir haben den Tag gequatscht und alte Cartoons aus unserer Kindheit angesehen. Das war das schönste an meinem Geburtstag, finde ich. Wenn es doch immer so sein könnte.

 

 


 

16.5.09 09:08


sleepless

Fürchterlich.

Ich habe gestern die ganze Nacht nicht schlafen können, weil ich überlegt habe, wie ich mich am besten umbringen könnte, ohne dass eine Chance besteht, dass ich degeneriert weiterleben muss nach einem mißglückten Versuch.

 

Noch bin ich auf kein Ergebnis gekommen.


 

6.5.09 08:35


I want to die

Ich will sterben....

Ich will sterben....

Ich will sterben....

Ich will sterben....

Ich will sterben....

Ich will sterben....

Ich will sterben....

Ich will sterben....

Ich will sterben....

Ich will sterben....

Ich will sterben....

5.5.09 13:29


Ein Entschluss

Wie der Titel schon sagt, habe ich einen Entschluss gefasst.

Ich werde es hier hin schreiben,aber sonst keinem erzählen.

Diesen Monat habe ich mein erstes 'großes' Gehalt bekommen. Ich habe mir davon ein paar Sachen gegönnt, die ich schon lange haben wollte. Ab nächsten Monat werde ich sparen. Zuerst wollte ich ein großes Tattoo für den Arm, dass meine Narben verdeckt, aber jetzt habe ich eine viel bessere Idee.

Ich werde für Schönheitsoperationen sparen.

Ich werde am Ende schön sein, es wird sich lohnen.

Zuerst spare ich für die Nase und dann für die Brüste. Danach, wenn ich noch nicht zufrieden bin, eventuell noch die Wangenknochen.

Und dann werde ich schön sein.

Jemand wird mich lieben und ich werde glücklich sein.

Daher: Arbeit, Arbeit, Arbeit! Und bei jedem, was ich kaufen will, werde ich denken: Nase oder das hier? Und mcih für die Schönheit entscheiden!

Ich habe ein Ziel!


 

5.5.09 10:43


Leere essen Seele auf

Diese unerträgliche, gähnende Leere.

Gestern abend ging es mir ganz schlecht, ich habe angefangen nachzudenken, was mir alles schon so widerfahren ist und überlegt, was ich noch erreichen will oder kann.

Meine Träume habe ich begraben und fallen lassen, ich kann an nichts mehr glauben und freue mich über gar nichts mehr.

Meine Tabletten scheinen nicht merh richtig zu helfen, meine Psychiaterin ist im Urlaub. Wenn sie wieder kommt, habe ich direkt einen Termin und dann hoffe ich, sie kann mir weiterhelfen, vielleicht mit einem anderen Medikament.

Heute kam ich wieder von der Arbeit nach Hause und habe mich auf mein Bett fallen lassen, bis sich ein Loch auftat, ein schwarzes Loch aus Leere, das mich in sich einsaugt...

Diese lästige Fragerei... "Und was hast du am langen Wochenende gemacht? Hast du in den Mai getanzt?" - Was soll ich sagen? Sorry, aber ich sitze nach der Arbeit nur alleine vorm Rechner und habe niemanden, der mit mir am Wochenende weggehen könnte?

Das behalte ich doch lieber für mich und mache irgendwelche vagen Angaben.

Diese Woche steht nichts besonderes an, es wird langweilig und leer werden, wie immer. Keine Verabredung, keine Wochenendeplanung, nichts.

Ab heute ist Monatag und da fängt die nächste einsame Woche wieder an. 

Ich bin so erschöpft.

Was soll ich bloß machen?


 

 

4.5.09 13:07


Wünsche gehen in Erfüllung?

Dieses Wochenende war meine Tante bei uns zu Besuch. Sie riet mir, es mit Wünschen auszuprobieren. Sie meinte, wenn ich glauben würde, immer allein und unglücklich zu sein, würde sich das auch so erfüllen.

Ich habe mir ein Buch zu dem Thema gekauft, was propagiert,man solle stets nur positiv formulieren und zwar mit 'sein' statt 'wollen.

Zum Beispiel: "Ich bin gesund." statt "Ich will nicht krank werden." oder "Ich will gesund sein."

Zuerst habe ich mich dann voller Hoffnung gefühlt und dachte, es könnte vielleicht auch bei mir funktionieren. Dann habe ich mir gewünscht, dass eine bestimmte Person anruft und meine Einladung zum Essen morgen annimmt.

Na gut, ich habe dann angerufen und die Person hat die Einladung angenommen! Ich war überrascht und voller Freude auf heute....

... bis mir heute morgen direkt wieder abgesagt wurde. Er fühle sich nicht so gut und wolle lieber allein zu Hause bleiben.

Na ja.

Ist wohl doch aussichtslos.

Blöder Wunschkram ans Universum! Wer fällt auf sowas rein?


3.5.09 12:30


silent mourning


Auszüge aus einem chat:

das war wieder ein erfüllter tag heute.

 

nach hause kommen und sich langweilen bis man ins bett gehen kann
im echten leben kommt keiner der einem irgendwo raus hilft. 
da kann man nur warten ob man es selber schafft was zu verbessern
man ist immer nur völlig auf sich allein gestellt
und wenn man das nicht schafft, hat man pech gehabt.
ich will mir erst noch sichererer sein
bevor ich irgendwas verkehrtes mache
Ich hab in der therapie schon n paar leute gesehen, die sich umbringen wollten und schrecklich geendet sind.
das soll mir nicht passieren.
ich denke nicht, dass meine depression aufhören wird und ich wieder glücklich werde.
mein leben ist verpfuscht.
ich hab viel zu viele proleme.
mobbing, depressionen, missbrauch, gewalt, probleme mit dem eigenen körper...
  ja aber davon ist bisher nichts irgendwie besser oder milder geworden.
das ist alles noch präsent und traumatisierend.
 
und mal ganz ehrlich, ich kann alles, was mir schreckliches wiederfahren ist oder was ich alles für krankheiten hatte stundenlang aufzählen.
oder die ganzen chronischen dinge die ich hab.
aber was mir schönes passiert ist, momente in denen ich wirklich glücklich und zuversichtlich war, da fällt mir nichts ein.
höchstens mal sachen, wo ich noch in der grundschule war.
danach gabs sowas nicht mehr.
ich hab auch nie was schönes erlebt wo ich gedacht hätte: wow! für sowas lohnt es sich zu leben! das ist schön! das macht mich glücklich
ehrlich, da war gar nichts.
es gibt auch nichts, was mir wichtig gewesen wäre.
wo ich heute dran denke und denke: das würde ich nciht missen wollen
ich wünsche mir nur, ich hätte überhaupt nie existiert.
und was ist mit mir?
und meinem leben?
wozu ist das überhaupt nutze?
 
[...]
 
ich glaube erstens nicht, das da noch was [Anemrkung: Es ist die Rede von Liebe.] kommt.
und selbst wenn es so wäre, ich bin ja schon sowas von traumatisiert und seelisch vernarbt dass ne normale beziehung immer schwieriger wird.
ich würde ihm nie vertrauen und kein wort glauben.
 
und ganz ehrlich ich werd jetzt 26, hab so gut wie überhaupt keine freunde und keinen spaß am leben.
ich hab auch gar keine kraft mehr.
 
 
 
Das reicht wohl, um meinen Zustand zu beschreiben.
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 

 

28.4.09 22:42


rainy day

Der Regentag gibt genau meine Stimmung wieder.

Obwohl mir langsam alles egal wird.

Ich habe angefangen, Sachen auszusortieren.

Ich will den ganzen Kram, der mich eh nicht glücklich macht, nicht mehr sehen. 

Brauch ich alles nicht mehr.

Und ansonsten.... ich habe heute wieder nur geschlafen und vor mich hingeträumt. An Dinge gedacht, an die ich früher geglaubt habe. An Wünsche gedacht, die sich nie erfüllen werden.

An früher gedacht.

Festgestellt, dass sich nie etwas geändert hat.

Was soll das Ganze noch?

28.4.09 20:26


Lonely again ~ how can you know my pain

Heute war es wieder total anstregend auf der Arbeit.

Irgendwie ist aber das Schlimmste, dass es fast gar nichts nützt, Feierabend zu haben oder frei.

Ich sitze dann vorm PC und checke in regelmäßigen Abständen immer wieder die gleichen 4 websites und langweile mich, oder ich lege mich aufs Bett und warte, bis ich einschlafe.  Nachts habe ich dann natürlich total die Schlafstörungen...

Es ist nicht so, dass ich mich nicht freuen würde, Feierabend zu haben. Aber wenn es dann soweit ist, bin ich in der Leere gefangen und es passiert einfach nichts.

Ich weiß nicht, wie ich dem Ganzen entkommen kann, ich wünschte es würde etwas geben, worauf oder worüber ich mich freuen könnte. Oder  wodurch ich Energie wieder zurück bekommen würde.

Aber eigentlich passiert einfach nur überhaupt nichts und ausser der Arbeit ist auch nichts da.

 

Bald habe ich auch schon wieder Geburtstag.

Dieses Jahr wird es, glaube ich, besonders schrecklich. Ich habe mir frei genommen an dem Tag.

Dann habe ich festgestellt, dass da meine Verwandten im Urlaub sind und sonst interessiert das niemanden bzw. ich wüsste keinen, mit dem ich den Tag verbringen könnte.

Mich hat auch niemand gefragt was ich mir wünschen würde oder ob oder was ich gerne machen würde.

 

Also werde ich da wohl wie die anderen freien Stunden, auf meinem Bett liegen und warten, bis ich einschlafe.

 

Ich will so nicht bleiben.

Ich will so nicht mehr leben.

Ich will nicht mehr.

27.4.09 22:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog